Chevrolet Bolt EV

Elektroauto Chevrolet Bolt EV
  • Geschwindigkeit: 4 Stern
  • Reichweite: 9 Sterne
  • Verbrauch: 4 Sterne
  • Ladedauer: 7 Sterne
  • Preis: 4 Sterne
  • Beliebtheit: 0 Sterne

Beschreibung: Chevrolet Bolt EV

Der Chevrolet Bolt EV mit dem Crossoveransatz bietet bei einer Gesamtlänge von 4,17 m einen vergleichsweise großen Kofferraum mit einem Volumen von 56,6 cubic feet (1600 Litern). Mittig im Cockpit koordiniert der interaktive 10,2-Zoll-(26,9 cm)-Touchscreen: Navigation, Musik abspielen, integrierte 4G LTE Wi-Fi mit verstärktem Signal für bis zu sieben Geräte und die Echtzeitdaten. Vier strategisch platzierte Kameras erzeugen auf dem Bildschirm eine virtuelle Sicht auf das Fahrzeug aus der Vogelperspektive. Für den Ernstfall sind im Innenraum insgesamt 10 Airbags und ein verstärkter Stahlrahmen verbaut.

Das regenerative Bremsen funktioniert beim Bolt EV so: Es gibt neben dem Bremspedal zwei weitere Möglichkeiten, die Geschwindigkeit zu drosseln und gleichzeitig Energie zu sparen. „Regen on Demand“ steht für die Regeneration nach Bedarf. Ein Knopf am Lenkrad bremst das Fahrzeug ab, ohne Betätigung des Bremspedals. Die Energie wird nicht in Wärme durch die Reibung der Bremse umgewandelt, sondern innerhalb des elektrischen Antriebes wieder in die Batterie zurückgeführt. Im „Low“-Mode reicht das Anheben des Fußes vom Gaspedal, um die Energie verstärkt zurückzugewinnen.

Vom Verkaufsstart bis zum August 2017 kamen in USA lediglich 12.249 Auslieferungen zustande (im Vergleich: 500.000 Vorbestellungen für den Model Tesla 3, Stand August 2017). Dennoch zählt der Chevrolet Bolt EV zu den beliebtesten Stromern Amerikas. General Motors zog Chevrolet Ende 2015 vom europäischen Markt zurück und konzentrierte sich auf den Vertrieb und zuletzt auf den Verkauf der deutschen Traditionsmarke Opel/Vauxhall an die PSA Group.

Aus diesem Grund erreichte der Chevy Bolt EV den Markt Europas nie. Stattdessen brachte 2017 Opel den nahezu baugleichen Ampera-e in den Verkauf, der seine Hauptkundschaft in Norwegen findet. Die Deutschen erwarben im ersten Halbjahr 2017 überschaubare 76 Fahrzeuge des Modells.

Motor und Leistungsdaten: Chevrolet Bolt EV

Das Drehmoment von 360 Nm und 204 PS (150 kW) treiben das Leergewicht von 1,6t ordentlich an. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in weniger als 6,5 Sekunden oder 0-48 km/h in 2,9 Sekunden wundern da kaum. Der Strömungswiderstandskoeffizient der Karosserie fällt mit 0.308 laut GM windschnittig aus (Audi e-tron quattro concept: Cw=0,25). Wenn die Entwickler von GM an Fahrspaß dachten, dann haben sie ganz offensichtlich hier gefeilt, denn diese Werte sind ein Statement.

Reichweite und Verbrauch: Chevrolet Bolt EV

Im Normalgebrauch schafft der kompakte Chevrolet Bolt nach dem EPA-Fahrzyklus eine Distanz von 383 km. Im Stadtverkehr fährt er mit einem Verbrauch von 16,36 kWh/100 km etwas weiter, auf der Autobahn steigt der Bedarf auf 19,04 kWh/100 km an. Die hohe Reichweite macht die dynamische Kombilimousine zum Urlaubsfahrzeug: Mit zwei Ladepausen schnurrt sie vom Bodensee bis nach Flensburg.

Ladedauer und System: Chevrolet Bolt EV

Für die Stromversorgung entwickelte GM gemeinsam mit LG Electronics einen 60-kWh-Lithium-Ionen-Akku, der mit 435 kg und 288 Zellen über fast den gesamten Boden reicht. Böse Zungen sprechen von einem „Angstakku“, der für den Gebrauch im Alltag überdimensioniert sei. Die Energiedichte von 138Wh/kg fällt im Vergleich zum Kia Soul EV mit 200Wh/kg verbesserungsfähig aus. Mit dem optionalen Gleichstrom-Schnellladeanschluss lädt der Akku in 30 Minuten Energie für eine Entfernung von 145 km. Nach 60 Minuten beträgt die Ladung 80%. Der einphasige Hausanschluss für 230V ist wegen der Technischen Anschlussbedingungen (TAB) durch die Energieversorgungsunternehmen auf 20 A und 4,6 kW begrenzt, auch wenn 32A und 7,4 kW möglich sind.

Preise und Varianten: Chevrolet Bolt EV

Den noch jungen Chevrolet Bolt EV gibt es nur in der aktuellen Version, mit den Ausstattungsvarianten LT für 37.495 Dollar und Premium für 41.780 Dollar netto. Gegen Aufpreis sind Zusatzfeatures für mehr Sicherheit, Entertainment und Optik erhältlich. Der Preis versteht sich inklusive der Batterie, auf die Chevrolet in den USA eine Gewährleistung über 8 Jahren oder 160.000 km garantiert. Als Import von USA nach Deutschland liegt der Preis bei 42.000 € netto.

Geschichte: Chevrolet Bolt EV

GM Korea entwickelte den Chevrolet Bolt EV bereits 2012 mit einem 180 Mann starken Team. Vorgestellt als Chevrolet Bolt EV concept an der Autoshow in Detroit im Jahr 2015 präsentierte General Motors dann im Januar 2016 das serienreife Modell der Öffentlichkeit in Las Vegas. Die Produktion startete im November 2016 in Michigan, Ohio. 2017 gewann er die Auszeichnung „Car oft he Year North America“. Laut GM wird der Bolt EV als Basis für weitere Elektromodelle dienen.

Modellhistorie: Chevrolet Bolt EV

Von

Bis

Modell

Beschreibung

2016

Chevrolet Bolt EV

Kombilimousine

Aktuell

Fotos: Chevrolet Bolt EV

Elektroauto Chevrolet Bolt EV Elektroauto Chevrolet Bolt EV Elektroauto Chevrolet Bolt EV Elektroauto Chevrolet Bolt EV Elektroauto Chevrolet Bolt EV Elektroauto Chevrolet Bolt EV Elektroauto Chevrolet Bolt EV

Laden Sie ein Bild von Ihrem Chevrolet Bolt EV hoch

Videos: Chevrolet Bolt EV

Ratgeber: Alles Wissenswerte zum Chevrolet Bolt EV

 

Technische Daten

Reichweite

383 Kilometer

Leistung

204 PS (150 kW)

Höchstgeschwindigkeit

145 km/h

Drehmoment

360 Nm

Beschleunigung

6,5 Sekunden (0-100 km/h)

Verbrauch

17,6 kWh/100

Ladezeit

60 Minuten bis 80 Prozent

Akkukapazität

60 kWh

Klasse

Kompaktwagen

Zulassungen (D)

k. A.

Preis

37.495 Dollar

Fahrberichte

Dokumente

Forum und Diskussionen

Like & Teilen



    Like & Teilen